RATP - aimer la ville Site du médiateur du groupe RATP

The RATP Group Mediator signed an agreement with the Tourism and Travel Mediator (MTV) on 21 January 2016

The Tourism and Travel Mediator’s (MTV) jurisdiction covers all disputes between a consumer and an urban or inter-urban transport operator belonging to the French National Passenger Transport Federation (FNTV) or the French Public and Rail Transport Union (UTP), where the dispute in question falls outside the jurisdiction of the SNCF Mediator (see MTV/SNCF protocol) and the RATP Group Mediator. A list of companies covered by the Tourism and Travel Mediator is published on its website. The Tourism and Travel Mediator will inform the RATP Group Mediator of any change in its remit occurring after this protocol enters into force.

Since RATP Dev has opted to use the RATP Group Mediator for its subsidiaries in France, the agreement was an important step in clarifying the mediators’ respective roles.

mtv

The RATP Group Mediator’s jurisdiction covers disputes:

•    Between RATP EPIC, acting on its own behalf as a passenger public transport operator, and its customers.
•    Between direct or indirect French subsidiaries of RATP EPIC with a contractual agreement to the use the RATP Group Mediator, and their customers. The list of relevant subsidiaries is published on the RATP Group Mediator’s website. The RATP Group Mediator will inform the Tourism and Travel Mediator of any change in its remit occurring after this protocol enters into force.
•    If one of the mediators receives a referral that falls under the jurisdiction of the other, it will pass on the case to the second mediator, immediately and free of charge, after first having informed the customer.

 

  •  

Am 21. Januar 2016 hat die Schlichterin der RATP Gruppe eine Vereinbarung mit der Schlichtungsstelle für Reiserecht (MTV) getroffen

Die Schlichtungsstelle für Reiserecht (MTV) ist zuständig für alle Streitigkeiten zwischen einem Verbraucher und einem städtischen oder regionalen Verkehrsunternehmen, das der Fédération Nationale du Transport de Voyageurs(FNTV) oder der Union des Transports Publics et Ferroviaires (UTP) angehört, und die außerhalb des Zuständigkeitsbereichs des Schlichters der SNCF (siehe Protokoll MTV - SNCF) und des Zuständigkeitsbereichs des Schlichters selbst liegen. Die Liste der Unternehmen, die in den Zuständigkeitsbereich der Schlichtungsstelle für Reiserecht (MTV) fallen, ist auf ihrer Website eingestellt. Sollte ihr Zuständigkeitsbereich nach Inkrafttreten dieses Protokolls ausgeweitet werden, so informiert die Schlichtungsstelle für Reiserecht (MTV) den Schlichter der RATP.

Nachdem sich RATP Dev für ihre Tochtergesellschaften in Frankreich für den Schlichter der RATP entschieden hat, war der Abschluss dieser Vereinbarung zur klaren Abgrenzung der jeweiligen Zuständigkeitsbereiche erforderlich.

mtv

Zur Erinnerung: Der Schlichter der RATP ist zuständig für alle auftretenden Streitigkeiten:

●    Zwischen der Muttergesellschaft RATP, handelnd im eigenen Namen als Unternehmen des öffentlichen Personenverkehrs, und ihren Kunden.
●    Zwischen den direkten und indirekten französischen Tochtergesellschaften der RATP, die mit der RATP Schlichtungsstelle einen Vertrag geschlossen haben, und deren Fahrgästen. Die Liste der betreffenden Tochtergesellschaften ist auf der Website des Schlichters der RATP abrufbar. Sollte der Zuständigkeitsbereich der Schlichtungsstelle nach Inkrafttreten dieses Protokolls ausgeweitet werden, so informiert der Schlichter der RATP die Schlichtungsstelle für Reiserecht (MTV).
●    Bei Eingang eines Schlichtungsantrags bei einem Schlichter, der jedoch in den Zuständigkeitsbereich des anderen Schlichters fällt, wird der Antrag sofort und kostenlos an diesen weitergeleitet und der Verbraucher vorab entsprechend informiert.

 

 

The SNCF Mobilités Mediator and the RATP Group Mediator sign an agreement

Le Médiateur de la SNCF et la Médiatrice du Groupe RATP signent une convention

SNCF Mediator Bernard Cieutat and RATP Group Mediator Betty Chappe have signed an agreement to make their respective areas of jurisdiction even clearer for customers.

Successive RATP Group and SNCF Mediators have been working together, for over 20 years, to refer customers to the Mediator with the authority to investigate their dispute, in a spirit of efficiency and transparency.

The two Mediators have today decided to sign a protocol to make their respective areas of jurisdiction even clearer for customers.

In the interest of transparency, the agreement will be published on the websites of both Mediators.
The RATP Group Mediator’s jurisdiction covers disputes:

•    Between RATP EPIC, acting on its own behalf as a passenger public transport operator, and its customers.
•    Between direct or indirect French subsidiaries of RATP EPIC with a contractual agreement to the use the RATP Group Mediator, and their customers. The list of relevant subsidiaries is published on the RATP Group Mediator’s website. The RATP Group Mediator will inform the Tourism and Travel Mediator of any change in its remit occurring after this protocol enters into force.
•    If one of the mediators receives a referral that falls under the jurisdiction of the other, it will pass on the case to the second mediator, immediately and free of charge, after first having informed the customer.

 

Der Schlichter der SNCF und die Schlichterin der RATP unterzeichnen eine Vereinbarung

Le Médiateur de la SNCF et la Médiatrice du Groupe RATP signent une convention

Bernard Cieutat, Schlichter der SNCF, und Betty Chappe, Schlichterin der RATP, haben ihre jeweiligen Zuständigkeiten in einer gemeinsamen Vereinbarung festgehalten.

Die jeweils amtierenden Schlichter der RATP und der SNCF arbeiten seit über zwanzig Jahren eng zusammen, um ihre Kunden so effizient und transparent wie möglich an die für ihren Streitfall zuständige Schlichtungsstelle zu verweisen.

Im Sinne einer klaren Abgrenzung ihrer jeweiligen Zuständigkeitsbereiche haben sie nun ein gemeinsames Protokoll unterzeichnet.

Zur Information der Verbraucher wurde das Protokoll auf den jeweiligen Websites der beiden Schlichtungsstellen eingestellt.

Zur Erinnerung: Der Schlichter der RATP Gruppe ist zuständig für alle auftretenden Streitigkeiten:

●    Zwischen der Muttergesellschaft RATP, handelnd im eigenen Namen als Unternehmen des öffentlichen Personenverkehrs, und ihren Kunden.
●    Zwischen den direkten und indirekten französischen Tochtergesellschaften der RATP, die mit der RATP Schlichtungsstelle einen Vertrag geschlossen haben, und deren Fahrgästen. Die Liste der betreffenden Tochtergesellschaften ist auf der Website des Schlichters der RATP abrufbar. Sollte der Zuständigkeitsbereich der Schlichtungsstelle ab Inkrafttreten dieses Protokolls ausgeweitet werden, so informiert der Schlichter der RATP die Schlichtungsstelle für Reiserecht (MTV).
●    Bei Eingang eines Schlichtungsantrags bei einem Schlichter, der jedoch in den Zuständigkeitsbereich des anderen Schlichters fällt, wird der Antrag sofort und kostenlos an diesen weitergeleitet und der Verbraucher vorab entsprechend informiert.

The Mediator’s 2017 Annual Report

Le rapport 2017 du Médiateur vient de sortir

The RATP Group Mediator’s Annual Report is online.

>> Download the RATP Mediator’s report

Der Schlichtungsbericht 2017

Le rapport 2017 du Médiateur vient de sortir

Der Jahresbericht des Schlichters der RATP ist online abrufbar.

>> Den Schlichtungsbericht der RATP herunterladen

The Mediator’s 2018 Annual Report

couv_rapport

The RATP Group Mediator’s Annual Report is online. The Mediator received 2,777 referrals in 2018, up almost 65%.

In 58% of the cases, the Mediator’s decisions were in favour or partially in favour of consumers. It is noted that there are four main reasons why complaints may be deemed inadmissible: the referral is outside the Mediator’s jurisdiction, the Mediator rejects the case (the plaintiff fails to provide the documents requested by the Mediator), a complaint regarding a breach of regulations is filed too early (the customer services department has not yet recorded the case), and a complaint regarding a breach of regulations is filed too late (more than two months after the breach in question).

 

>> Download the RATP Group Mediator’s Annual Report

Der Schlichtungsbericht 2018

couv_rapportDer Jahresbericht der Schlichterin der RATP Gruppe ist online abrufbar. Die Anzahl der an die Schlichterin der RATP Gruppe gerichteten Anträge ist 2018 um fast 65 % gestiegen. Die Schlichterin wurde 2018 in 2.777 Streitfälle eingeschaltet.

Ihre Entscheidungen fielen in 58 % der bearbeiteten Fälle ganz oder teilweise zugunsten der Kunden aus.

Zur Erinnerung: Die 4 Hauptgründe der Nichtzuständigkeit sind: Anrufung außerhalb der Zuständigkeit der Schlichterin, Ablehnung der Schlichtung (Nichtübermittlung der von der Schlichterin angeforderten Unterlagen durch den Antragsteller) und in Bezug auf Verstöße die verfrühte (vor der Befassung durch den Kundenservice) bzw. verspätete Einschaltung (nach Ablauf der Zwei-Monats-Frist ab der Zuwiderhandlung).

>> Den Schlichtungsbericht der RATP herunterladen

The SNCF Mobilités Mediator and the RATP Group Mediator sign a protocol

On 3 July 2019, SNCF Mobilités Mediator Henriette Chaubon and RATP Group Mediator Betty Chappe signed a protocol to make their respective areas of jurisdiction even clearer for consumers.

Successive RATP Group and SNCF Mediators have been working together, for over 20 years, to refer consumers to the Mediator with the authority to investigate their dispute, in a spirit of efficiency and transparency. The new protocol reaffirms their intention to make their areas of jurisdiction even clearer for consumers and updates their respective remits. In the interest of transparency, the protocol is available on the websites of both Mediators.

 

mediatrice ratp-sncf

Der Schlichter der SNCF Mobilités und die Schlichterin der RATP unterzeichnen ein Protokoll

Zur klaren, verständlichen Abgrenzung ihrer jeweiligen Zuständigkeiten haben Henriette Chaubon, Schlichterin der SNCF, und Betty Chappe, Schlichterin der RATP Gruppe, am 3. Juli 2019 ein gemeinsames Protokoll unterzeichnet.

Die jeweils amtierenden Schlichter der RATP und der SNCF arbeiten seit über zwanzig Jahren eng zusammen, um ihre Kunden so effizient und transparent wie möglich an die für ihren Streitfall zuständige Schlichtungsstelle zu verweisen. Dieses Protokoll bekräftigt ihren Willen zur verständlichen Abgrenzung ihrer jeweiligen Zuständigkeiten und bringt diese auf den neuesten Stand. Zur Information der Verbraucher wurde das Protokoll auf den jeweiligen Websites der beiden Schlichtungsstellen eingestellt.

mediatrice ratp-sncf